Lösen von Verspannungen im Nacken und Schultergürtel

9. April 2016

Ein angespannter Nacken und Schultergürtel ist Teil des normalen Alltags vieler Menschen. Viele Stunden am Computer tragen das ihre dazu bei. So ist es nicht verwunderlich, dass der Wunsch, etwas für diese Körperteile zu tun, sie wieder mehr zu entspannen, regelmäßig an Yogalehrende herangetragen wird. Daher habe ich erst kürzlich einmal die Yoga-Abläufe, die ich für gewöhnlich unterrichte, speziell in Bezug auf dieses Thema unter die Lupe genommen. Dabei habe ich festgestellt, dass die von mir erstellten Yoga-Sequenzen im allgemeinen zahlreiche Übungen enthalten, die gut auf Nacken, Schultergürtel und umgebende Muskeln wirken: wir bewegen, dehnen und kräftigen sie regelmäßig. Regelmäßig? D.h. 1x pro Woche, denn das ist die übliche Frequenz für die meisten Schüler/innen, eine Yoga-Stunde zu besuchen. Und hier liegt auch der Haken. Für eine nachhaltige Wirkung müsste man den betreffenden Bereich mit einer Regelmäßigkeit von ca. 5x/ Woche bearbeiten, denn man verspannt ihn normalerweise auch an 5 Tagen pro Woche intensiv…

Schlechte Nachrichten? Das ist Ansichtssache. Vielleicht auch eine Motivation, um “etwas regelmäßiger” zu Hause zu üben. Denn regelmäßiges Yoga-Üben bewirkt sehr viel mehr als “nur” entspannte Nacken und Schultern. Es lohnt sich auf allen Ebenen. Das ist mein Resumee nach 30 Jahren des Übens!

Isabella Welsch